Elternberatung und verlässliche Begleitung

Haben Sie das Gefühl, dass Ihr Kind nicht so ist wie Andere ? Gibt es eine unklare Diagnose oder einen Verdacht? Wurde bei Ihrem Kind eine Einschränkung oder Behinderung festgestellt?

Vielleicht war es lange im Krankenhaus und Sie fragen sich: Wie wird es sich entwickeln? Wird es ein zufriedenes und glückliches Leben führen? Was erwartet uns als Eltern und was können wir tun?

Wir sind ab der Diagnosestellung oder Verdachtsäußerung verlässlich für Sie da. Wir möchten Sie als Eltern unterstützen. Dabei richten wir uns nach Ihren Wünschen und bieten ein Spektrum aus ersten Informationen zu weiterführenden Hilfen, einfach nur Austausch zur Entlastung  oder praktischer Unterstützung bei Beantragungen.

Unser Schwerpunkt liegt in der Beratung von Familien mit Kindern von 0-3 Jahren. Im Bereich Hannover und Umgebung sind wir gut vernetzt.

Unser Angebot

Wir sind ab der Diagnosestellung oder Verdachtsäußerung verlässlich für Sie da.

Wir möchten Sie als Eltern unterstützen.

Dabei richten wir uns nach Ihren Wünschen und bieten ein Spektrum aus ersten Informationen zu weiterführenden Hilfen, einfachen Austausch zur Entlastung und praktischen Unterstützungen bei Beantragungen.

Unser Schwerpunkt liegt in der Beratung von Familien mit Kindern von 0-3 Jahren, die in Hannover oder der Region leben.

 Wir beraten und unterstützen  Sie kostenlos. Sie entscheiden wie lange und wie oft Sie unser   Angebot nutzen.

 

 

Mögliche Themen und Fragen

  • Finanzielle Hilfen und Entlastungmöglichkeiten
    Wie beantrage ich was, wann und wo? (z.B. Pflegegeld, Frühförderung, Pause)
  • Krippen- und Kindergartenbesuch
    Kann unser Kind in einen normalen Kindergarten gehen?
  • Neue Familiensituation, neue Aufgaben und veränderte Planung:
    Wie geht es jetzt weiter? Was ist zu tun? Wer macht was?  Wer geht wann wieder arbeiten? Wo liegen unsere Stärken? 
  • Unsicherheiten, Sorgen und Konflikte:
    Wie teilen wir dem Umfeld die Besonderheit unseres Kindes mit? Wo bleiben wir als Paar? Fördere ich mein Kind ausreichend? Wird es später glücklich leben können?
  • Bedürfnisse von Geschwisterkindern:
    Wie geht es den Geschwisterkindern? Was kann ich tun, damit sie genug gesehen werden?
  • Kontaktwunsch zu anderen Eltern und Gruppen
  • Austausch über Erlebtes und Aktuelles